Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Arbeitsgruppe Energie der Region ZürichseeLinth

Die Region ZürichseeLinth (RZL) hat seit 2014 ein regionales Energiekonzept. Das Energiekonzept beschreibt den aktuellen Energieverbrauch und die dafür genutzten Energieträger, es zeigt aber auch auf, wie sich der Energiebedarf entwickeln kann und wie die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern in der Region reduziert werden soll.

Um das Energiekonzept und die darin definierten Ziele und Massnahmen umzusetzen, wurde im Oktober 2014 die Arbeitsgruppe Energie RZL gegründet. Die Arbeitsgruppe trifft sich mehrmals im Jahr und berät über das Vorgehen und koordiniert die nächsten Schritte rund ums Thema Energie. Jedes Jahr wird ein Schwerpunktthema definiert, für das Jahr 2018 ist dies nachhaltige Mobilität. Die Arbeitsgruppe setzt sich aus Vertretern aller Gemeinden der Region ZürichseeLinth zusammen: Markus Vogt (Amden), Daniel Hofstetter (Benken), Josef Blöchlinger (Eschenbach), Michi Schnyder (Gommiswald), Ruedi Gmür (Kaltbrunn), Thomas Furrer (Rapperswil-Jona), Herbert Küng (Schänis), Patrick Züger (Schmerikon), David Jud (Uznach), Bruno Huber (Weesen). Den Vorsitz der Arbeitsgruppe hat der Gemeindepräsident von Schänis, Herbert Küng. Fachlich und organisatorisch wird die Arbeitsgruppe durch folgende Personen begleitet: Silvan Manhart (Projektleiter RZL), Hugo Kessler (Energieberater RZL) und Julie Buschbaum (Energieagentur St. Gallen GmbH).

Förderung seitens des BFE
Seit 2016 ist die Region ZürichseeLinth auch als Energie-Region gelistet. Das Programm wird über «EnergieSchweiz» vom Bundesamt für Energie BFE gefördert. Das Projekt stärkt die Synergie der zugehörigen Gemeinden und strebt interkommunale Lösungen an. Im Rahmen der ersten Projektphase wurde eine regionale Potenzialabschätzung von Photovoltaik-Anlagen auf kommunalen Bauten durchgeführt. Im nächsten Jahr soll der Fokus auf nachhaltige Mobilität gesetzt werden und dabei vor allem auch die Bevölkerung einbezogen werden. Zum Beispiel sollen neue Entwicklungen aufgezeigt und diese der Bevölkerung nähergebracht werden.

Die Arbeitsgruppe Energie setzt das regionale Energiekonzept um und bemüht sich dabei, interessante und hilfreiche Informationen und Angebote für die Bevölkerung bereitzustellen.

Datum der Neuigkeit 30. Sept. 2017