Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Coronavirus: Einschränkungen Gemeindebetrieb im Überblick

Zur Eindämmung der Corona-Erkrankungen hat auch die Gemeindeverwaltung Verantwortung übernommen und ihren Betrieb angepasst. Die Situation wird laufend neu beurteilt und so konnten weitreichende Lockerungen erfolgen.

Die einschneidenden Massnahmen des Bundesrats zielen darauf ab, die Mobilität der Bevölkerung einzuschränken und weitere Ansteckungen zu vermeiden. Auch die verschiedenen Gemeindebetriebe in Eschenbach setzen sich dafür ein, die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu beschränken.

  • Ende März hat sich die Gemeindeverwaltung dazu entschieden, zum Schutz der Bevölkerung und der Mitarbeitenden die Schalter vorübergehend für «Laufkundschaft» zu schliessen. Seit dem 11. Mai sind die Verwaltungsschalter unter Einhaltung von erhöhten Schutzmassnahmen wieder zugänglich. Die Gemeinde empfiehlt nach wie vor, das umfangreiche Angebot an Online-Diensten zu nutzen und Geschäfte, wenn immer möglich, elektronisch, telefonisch, oder auf dem Postweg abzuwickeln. Durch eine Voranmeldung vermeiden Sie längere Wartezeiten. Sie erreichen uns dafür telefonisch unter 055 286 15 15 oder per E-Mail an info@eschenbach.ch.
     

  • Der reguläre Unterrichtsbetrieb an den Schulen wurde auf Anweisung des Bundesrates eingestellt und wurde am 11. Mai wieder aufgenommen. Genauere Informationen erhalten Sie bei den Schulen Eschenbach.
     

  • Die Altersheimbetriebe in Eschenbach und St. Gallenkappel konnten das generelle Besuchsverbot ab dem 11. Mai lockern. Bis mindestens 30. Juni sind Besuche nur eingeschränkt und nach telefonischer Voranmeldung möglich.
     

  • Der Entsorgungspark beim ARA-Areal Gublen war zwischenzeitlich geschlossen, ist jedoch seit dem 27. April wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für die Bevölkerung zugänglich.
     

  • Die Bürgerversammlung der Politischen Gemeinde Eschenbach wurde abgesagt und durch eine schriftliche Abstimmung ersetzt. Die geplante Vorversammlung wurde ebenfalls nicht durchgeführt. Die Urnenabstimmung fand zusammen mit dem zweiten Wahlgang für die Kantonsregierung am Sonntag, 19. April 2020, statt.
     

  • Die Gemeindebibliotheken in Eschenbach und Goldingen dürfen ihre Tore seit dem 11. Mai wieder öffnen. Das Team der Gemeindebibliothek Eschenbach hat ein Schutzkonzept erarbeitet, damit die Bewohnerinnen und Bewohner des Altersheims Mürtschen nicht gefährdet werden.
     

  • Die Frequenzen im Busbetrieb wurden auf allen Linien reduziert. Der Ortsbus St. Gallenkappel, welcher hauptsächlich von Schülern genutzt wird, stellte den Fahrplan während der Schulschliessung ausserordentlich auf Ferienbetrieb um. Auch die Schneider Busbetriebe, VZO und PostAuto haben einen Spezialfahrplan eingeführt. Seit dem 11. Mai fahren die Busse auf unseren Linien wieder nach dem gewohnten Fahrplan. Einzig der Nachtbus (Linie 623: Rapperswil-Eschenbach-Uznach-Ricken), der normalerweise in den Nächten Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag verkehrt, bleibt bis voraussichtlich 8. Juni aufgehoben. Tickets sollen digital oder an den Ticketautomaten gelöst werden.
     

  • Auch einige kantonale Ämter wurden aufgrund des Corona-Virus zwischenzeitlich geschlossen oder haben das Dienstleistungsangebot eingeschränkt. Darunter die Ausweisstelle und das Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt. Seit dem 27. April 2020 sind die Schalter wieder mit Einschränkungen (Zutrittbeschränkung) geöffnet. Dies kann zu längeren Wartezeiten führen.


Besten Dank für Ihr Verständnis. Für Rückfragen erreichen Sie uns unter 055 286 15 15 oder per E-Mail an info@eschenbach.ch.

 

 

Weitere Informationen rund um das Coronavirus

Unter www.sg.ch/coronavirus hat der Kanton eine Webseite eingerichtet, auf der die nationalen und kantonalen Informationen zum Coronavirus gebündelt und verlinkt sind. Weiterhin empfiehlt das Bundesamt für Gesundheit die Einhaltung der Verhaltens- und Hygieneregeln gegen die Ausbreitung des neuen Coronavirus.



Datum der Neuigkeit 25. Mai 2020