Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Arche wird zur «Wohngemeinschaft»

Seit der Umnutzung des ehemaligen Kindergartens als Flüchtlingsunterkunft wird das Zentrum auf der Zivilschutzanlage beim Dorftreff Eschenbach «Asylantenheim Arche» genannt. Diese Bezeichnung wurde nun aufgrund von Änderungen in der Gesetzgebung korrigiert.

Im vergangenen März trat das revidierte Asylgesetz in Kraft. Seither verbleiben die Asylsuchenden bis zum Aufnahmeentscheid in Bundes- oder Kantonszentren. Den Gemeinden werden Flüchtlinge erst zugewiesen, wenn diese ein Bleiberecht haben und faktisch nicht mehr asylsuchend sind. Der Name der Unterkunft entspricht somit nicht mehr dem tatsächlichen Zweck und wird daher auf «Wohngemeinschaft Arche» angepasst.

Im Gegensatz zu Asylsuchenden sind anerkannte Flüchtlinge dem Sozialhilferecht unterstellt und haben grundsätzlich Anspruch auf eine eigene Wohnung. Das Sozialamt ist bestrebt, die Arche weiterhin attraktiv zu halten. So ist zum Beispiel ein Büroarbeitsplatz geplant, welchen die Bewohnenden zum Schreiben von Bewerbungen nutzen können. 

Begriffserklärung
Flüchtlinge haben keine andere Wahl, als ihr Land zu verlassen und fürchten um ihr Leben oder um die ihrer Familien. Sie fliehen aus ihrer Heimat, wenn ihre Regierung sie nicht vor Menschenrechtsverletzungen beschützen kann oder dies unterlässt. Sie stehen unter dem Schutz der internationalen Flüchtlingskonvention.

Asylsuchende sind in ein anderes Land eingereist und stellen ein Gesuch um Anerkennung als Flüchtling. Bis ihnen dieser Status formell zugesprochen wird, sind sie keine anerkannten Flüchtlinge. Sie stehen unter dem Schutz der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die besagt: «Jeder hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu geniessen.»



Datum der Neuigkeit 15. Sept. 2020