Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kurzmitteilungen aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung...


...der Anschaffung eines neuen Flügels zugestimmt.
Seit der Einweihung im Jahr 1974 steht in der Aula des Schulhauses Kirchacker ein Flügel. Dieser hat inzwischen die übliche Lebensdauer von 25–30 Jahren deutlich überschritten. Zahlreiche irreparable Abnutzungsschäden machen das Instrument sowohl für den Musik- als auch Volksschulunterricht unbrauchbar. Für den Ersatz ist im Budget 2020 ein Betrag von
Fr. 35'000.– vorgesehen.

Der Leiter der Musikschule Eschenbach, Patrick Gründler, empfiehlt die Beschaffung eines Yamaha C3X Flügels und hat dazu drei Offerten eingeholt. Die Vergabe des Lieferauftrags erfolgt an das Pianohaus Schoekle, Thalwil, zum Preis von Fr. 30'500.– inkl. MwSt.
 

…die revidierte Schutzverordnung in die kantonale Vorprüfung erlassen.
Die Gemeinden haben die Aufgabe, wertvolle Kulturobjekte und Landschaften zu schützen und damit das Ortsbild sowie die gebietstypische Flora und Fauna zu sichern. ImSchutzzonenplan werden alle Objekte aufgeführt, welche bewahrt bzw. gefördert werden sollen. Die Schutzzonenverordnung regelt den Umgang mit den Schutzobjekten und dient als Planungsgrundlage um die Pflege- und Aufwertungsmassnahmen zu koordinieren.

Im Nachgang zur Gemeindevereinigung hat die Naturschutzkommission Eschenbach zusammen mit Fachexperten die Schutzzonenverordnungen der ehemaligen Gemeinden zusammengeführt. Nachdem eine erste kantonale Vorprüfung im Jahr 2015 Auflagen in Bezug auf das Ortsbildinventar hervorgebracht hatte, wurden die Dokumente nochmals überarbeitet und können nun beim Kanton zur zweiten Vorprüfung eingereicht werden.

Die Gemeinde Eschenbach verfügt über äusserst viele Schutzobjekte (am zweitmeisten im Kanton). So wird auch die Vorprüfung einige Zeit in Anspruch nehmen. Resultate sind im Frühjahr/Sommer 2021 zu erwarten.
 

…der Inangriffnahme eines Wasserleitungsersatzes zwischen Fätzikon und Bürg zugestimmt.
Gemäss der Generellen Wasserversorgungsplanung ist als zweite Einspeisung für das Gebiet Bürg von Fätzikon her eine neue Verbindungsleitung mit zusätzlichem Druckreduzier- und Messschacht vorgesehen. Dadurch soll die Versorgungssicherheit erhöht werden.

Zur Inangriffnahme des Projekts hat das Ingenieurbüro Frei + Krauer AG, Rapperswil-Jona, die optimale Leitungsführung untersucht. Dabei wurden sowohl das parallele Leitungsnetz der WV Goldingen–Meilen als auch die Bedürfnisse der Feuerwehr Eschenbach berücksichtigt.

Es hat sich gezeigt, dass das Projekt sinnvollerweise in mehrere Schritte unterteilt wird, die koordiniert mit Projekten weiterer Werke auszuführen sind. Im Budget 2021 ist dafür ein Kredit über Fr. 120'000.– vorgesehen. In diesem Rahmen wurden die Ingenieurleistungen für Fr. 87'075.45 an obengenannte Planer in Auftrag gegeben.



Datum der Neuigkeit 24. Dez. 2020