Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Öffentliche Planauflage: Teilstrassenplan Freihofstrasse

In Betzikon, St. Gallenkappel, sind südlich der Rickenstrasse vier Baugrundstücke (Nr. 1071S bis 1074S) heute unzureichend erschlossen. Für das Gebiet liegen Überbauungspläne eines privaten Bauherrn vor.

Dereinst sind insgesamt rund 20 Wohneinheiten geplant, weshalb zur Erschliessung eine Gemeindestrasse zweiter Klasse zu erstellen ist. Die entsprechende Anzeige finden Sie auf der nächsten Seite.

Die neue Erschliessungsstrasse mit dem Namen Freihofstrasse wird am Nordende von der Rickenstrasse abzweigen und mit einer Länge von 110 m als Sackgasse ausgebildet sein. Dabei ist im T-Knoten eine Wendemöglichkeit für Lastwagen vorgesehen. Während der Bauzeit wird die Strasse auch für den Baustellenverkehr genutzt. Die Bau- und Projektierungskosten gehen zulasten der Bauherrschaft. Nach Abnahme der Strasse, geht diese in das Eigentum der Gemeinde über.

Elektronischer Ortsplan liefert Informationen auf einen Klick
Welche Strassen wie klassiert sind erfahren Sie hier.

Neben Grundstücksdaten und Eigentumsinformationen bietet das kostenlos zugängliche Geo-Informationssystem (GIS) einen umfassenden Einblick in die Orts-, Zonen- und Nutzungspläne der Gemeinde. Darüber hinaus beinhaltet das Tool viele nützliche Funktionen, wie etwa die Möglichkeit, Distanzen zu messen oder Koordinaten zu bestimmen.

 

Strassenklassen kompakt erklärt
Gemäss Strassengesetz werden die öffentlich-rechtlichen Strassen im Gemeindestrassenplan in drei Klassen eingeteilt:

Gemeindestrassen erster Klasse dienen dem örtlichen und überörtlichen Verkehr. Sie sind Eigentum der Politischen Gemeinde und stehen dem allgemeinen Motorfahrzeugverkehr offen. Die Gemeinde ist entsprechend für die Errichtung sowie den Unterhalt zuständig.

Gemeindestrassen zweiter Klasse dienen der Erschliessung von Baugebiet und grösseren Siedlungen. Sie sind von den entsprechenden Bauherren nach Vorgabe der Gemeinde zu errichten und gehen nach Bauabschluss üblicherweise in das Eigentum der Politischen Gemeinde über, welche anschliessend für den Unterhalt zuständig ist. Auch Zweitklassstrassen stehen dem allgemeinen Motorfahrzeugverkehr in der Regel offen.

Gemeindestrassen dritter Klasse dienen der Erschliessung von Gebieten mit i.d.R. weniger als zehn Wohneinheiten sowie der Land- und Forstwirtschaft. Sie sind meist in privatem Besitz, und Unterhalt sowie Winterdienst gehören in die Verantwortlichkeit der Grundeigentümer. Bei Korporationen bzw. gemeinschaftlichen Unternehmen kann die Gemeinde Beiträge ausrichten. Solche Strassen sind beschränkt öffentlich. Sie dienen grundsätzlich dem Anlieger-, Ziel- und Quellverkehr.


Planausschnitt Freihofstrasse
Planausschnitt Freihofstrasse

Dokument AmtlicheBekanntmachung_Freihofstrasse.pdf (pdf, 152.6 kB)


Datum der Neuigkeit 12. Feb. 2021