Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neufestlegung Gewässerraum Gerenbach

Aufgrund eines Bauvorhabens soll die Gerenstrasse in Eschenbach erweitert werden. Um dies zu ermöglichen, soll der Gewässerraum des Gerenbachs über einen Sondernutzungsplan angepasst werden.

Mit der geplanten Überbauung auf den Parzellen Nr. 2414E und 2510E soll die Gerenstrasse in westlicher Richtung durch eine neue Gemeindestrasse zweiter Klasse erweitert werden. Da sich die geplante Strasse gemäss den Übergangsbestimmungen der Gewässerschutzverordnung vom 4. Mai 2011 teilweise im Gewässerraum des Gerenbaches befinden würde, soll der Gewässerraum im Bereich der neu geplanten Strasse definitiv ausgeschieden werden. Dazu wurde ein Sondernutzungsplan erstellt, welcher zur Mitwirkung der Bevölkerung öffentlich aufliegt.

Geplante Anpassungen im Detail
Der Gewässerraum wird ab dem Anfang des Gerenbaches, welcher sich ca. 7 Meter östlich des Bachdurchlasses unterhalb der bestehenden Gerenstrasse befindet, bis zur Parzellengrenze von Nr. 2414E auf einer Länge von ca. 110 Metern neu ausgeschieden. Die Breite des neuen Gewässerraums beträgt durchgehend 11 Meter. Dies entspricht der Mindestbreite für ein Fliessgewässer mit einer natürlichen Sohlenbreite von über 2 Metern.

Der Gewässerraum soll generell symmetrisch, d.h. beidseitig 5.5 Meter breit, ausgeschieden werden. Im Bereich von Parzelle Nr. 2510E soll der Gewässerraum aufgrund der neu geplanten Strasse leicht asymmetrisch, in nördlicher Richtung verschoben, ausgeschieden werden.

Die Baubereiche, welche mit dem Überbauungsplan «Binzen Süd-West» vom 11. Mai 2009 festgelegt wurden, sollen anhand des neu ausgeschiedenen Gewässerraums angepasst, d.h. generell erweitert werden. Die bestehenden Retentionsbecken, welche sich teilweise im neu ausgeschiedenen Gewässerraum befinden, haben Bestandesgarantie und werden daher ohne Anpassungen in den neuen Sondernutzungsplan übernommen und beibehalten.

Bevölkerung zur Mitwirkung eingeladen
Der Sondernutzungsplan mitsamt Projektunterlagen liegt aktuell zur öffentlichen Einsichtnahme auf. Die Pläne und das Konzept können auf Voranmeldung bei der Abteilung Liegenschaft + Strassen (Gemeindeverwaltung, Büro Nr. 15) eingesehen werden.

Gerne nimmt der Gemeinderat Hinweise aus der Bevölkerung bis Mittwoch, 31. März 2021 entgegen. Diese können schriftlich via E-Mail an liegenschaften@eschenbach.ch oder auf dem Postweg eingereicht werden.



Datum der Neuigkeit 16. März 2021