Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kurzmitteilungen aus dem Gemeinderat

… eine Kostenbeteiligung am Ausbau der ARA Rapperswil-Jona gutgeheissen.
Anfang März 2021 haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Rapperswil-Jona einem Ausbau der biologischen Reinigungsstufe und des Nachklärbeckens sowie der Erstellung einer Solarfaltdachanlage deutlich zugestimmt. 95% der dereinst jährlich erzeugten 293'000 kWh Sonnenenergie sollen direkt in den Betrieb der ARA fliessen.

Da die Kanalisation des Ortsteils Ermenswil an der Abwasserreinigungsanlage von Rappers-wil-Jona angeschlossen ist, ist Eschenbach mit einem Kostenanteil von 5 % an der ARA der Nachbargemeinde beteiligt. Entsprechend werden verteilt über die kommenden zwei Jahre Kosten von Total Fr. 486'300.– auf Eschenbach zukommen. Der Baustart für die Arbeiten an der biologischen Reinigungsstufe ist ab Juli 2021 vorgesehen. Das Solarfaltdach wird 2022 installiert und der Projektabschluss ist auf Juli 2023 geplant.

… die Abstimmungsergebnisse der Gemeinde Eschenbach vom 7. März 2021 zur Kenntnis genommen.
Die Volksinitiative zum Verhüllungsverbot wurde mit 1912 Ja- zu 1181 Nein-Stimmen angenommen. Das Bundesgesetz über elektronische Identifizierungsdienste wurde mit einer 2/3-Mehrheit abgelehnt. Der Bundesbeschluss über das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit Indonesion wurde mit einem Mehr von 270 Ja-Stimmen angenommen. Die  Stimmbeteiligung lag bei 48%. Alle Abstimmungsergebnisse finden Sie jeweils aktuell unter Abstimmungen und Wahlen.

… Kenntnis genommen vom sehr erfreulichen Ergebnis der internen und externen Rechnungsprüfung.
Nach Abschluss der Prüfung des Amts- und Rechnungsjahrs 2020 der Politischen Gemeinde Eschenbach durch die Geschäftsprüfungskommission fand am 25. Februar 2021 der interne Rapport zwischen der GPK und dem Gemeinderat statt. Die Kontrollstelle zeigte sich insgesamt sehr erfreut über die professionelle Rechnungsführung Seitens der  Finanzverwaltung der Gemeinde und des Pflegezentrums, welches dieses Jahr erstmals eigenständig abgerechnet wurde.

Gegenstand der Besprechung bildeten auch die Berichte der externen Revisionsstelle PwC AG, St. Gallen. Darin wird zusammenfassend festgestellt, dass die Buchführung der Politischen Gemeinde inkl. Pflegezentrum sauber und zweckmässig erfolgte, der Abschluss gut vorbereitet war und die Jahresrechnungen in allen wesentlichen Punkten korrekt dargestellt wurden. Weiter konnte erstmals die Existenz eines vollumfänglich dokumentierten internen Kontrollsystems (IKS) bestätigt werden, welches nun fortlaufend zu überprüfen und anzupassen ist.

… zwei neue Mitglieder in die Energiekommission gewählt.
Mit der Wahl von Lucas Däscher aus Eschenbach und Giovanni Ratano aus Ermenswil konnten die Vakanzen in der Energiekommission besetzt werden.

Die beiden neuen Mitglieder erweitern die fachliche Breite der Kommission. Lucas Däscher ist Elektroingenieur und besitzt mit der Builcon Energie AG eine eigene Gebäudetechnik-Firma in Eschenbach. Giovanni Ratano leitet eine Abteilung im Bereich Heizung und Kälte in einer Haustechnik-Firma im Kanton Zürich und absolviert zurzeit die Weiterbildung zum Energieplaner.

... der Ausserbetriebnahme des Feuerwehr-Hubretters zugestimmt.
Der Hubretter der Feuerwehr Eschenbach ist bereits sehr in die Jahre gekommen und noch in diesem Jahr revisionsbedürftig. Dabei wären Revisions- und Reparaturkosten von rund Fr. 35'000.– zu erwarten. Diese Investition erscheint nicht mehr sinnvoll, da das Fahrzeug altersbedingt mittelfristig nicht weiter einsetzbar sein wird. Hinzu kommt, dass die kantonale Strategie bei den Grossfahrzeugen eine vermehrte regionale Zusammenarbeit der Feuerwehren vorsieht.

Inzwischen steht Eschenbach in Gesprächen mit der Stadt Rapperswil-Jona in Bezug auf eine mögliche Hubretter-Verbundlösung. Ein entsprechendes Versorgungsangebot der Nachbargemeinde liegt vor und kann zeitnah aktiviert werden – sowohl als längerfristige wie auch als Übergangslösung. Parallel dazu tätigt die Feuerwehr Eschenbach Vorabklärungen für den Ersatz eines kleineren Hubrettungsfahrzeugs, um anschliessend eine Kosten-Nutzen-Gegenüberstellung zu tätigen.

… einer leichten Beitragserhöhung für die Musikschule zugestimmt.
Die Tarife der Musikschule Eschenbach wurden letztmals im Jahr 2005 aktualisiert. Ein Vergleich unter den Musikschulen im Linthgebiet zeigt auf, dass unsere Semestertarife sehr tief ausfallen. Auf Beginn des neuen Schuljahrs 2021/2022 hin soll das Tarifsystem überarbeitet und insbesondere für Erwachsene der Kostendeckungsgrad erhöht werden. 

Je nach Tarifposition bewegen sich die Anpassungen bei den Schülerinnen und Schülern sowie Jugendlichen im Bereich von 10 %. Bei Erwachsenen bzw. Jugendlichen und Schülern mit Wohnsitz ausserhalb der Gemeinde sollen die Preise um 13 bis 20 % ansteigen. In Zukunft sollen die Tarife alle zwei Jahre überprüft und entsprechend der Kostenstruktur angepasst werden.



Datum der Neuigkeit 12. Apr. 2021