Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sportanlagen Eschenbach: Sporthallenbau steuert Abschluss entgegen

Der Eröffnungstermin der neuen Dreifachsporthalle rückt in grossen Schritten näher. In nur einem halben Jahr soll die neue Infrastruktur durch die Schule und die zahlreichen Vereine aktiv genutzt werden. Bis es soweit ist, stehen aber noch einige Arbeitsschritte an.

Haben Sie gewusst, dass die neue Dreifachsporthalle über eine Photovoltaikanlage von rund 350 m2 Fläche mit nachhaltiger Energie versorgt wird? Während die Bohrung für die 15 Erdsonden zur Beheizung der Anlage einer der ersten Schritte im ganzen Bauprozess war, schliesst sich der Kreis mit der kürzlich erfolgten Montage der Photovoltaikanlage auf dem Dach. So erfüllt der Bau die hohen umwelttechnischen Anforderungen von Eschenbach als Energiestadt und erreicht zugleich den Minergie-Standard.

Inzwischen wurde der letzte Kran abtransportiert und die Lücke im Geräteraumdach geschlossen. Auch die Fassadenarbeiten sind praktisch fertig, sodass das Fassadengerüst zurückgebaut werden kann. Das Dach des Zwischenbaus muss noch abgedichtet werden, ehe das Dachsubstrat eingebracht werden kann. 

Umgebung nimmt Gestalt an
Der Vorplatz zwischen Werkdienstgebäude, Dorftreff und Dreifachsporthalle wird neu gestaltet. Derzeit werden die Stützmauer entlang des Werkdienstgebäudes und zwei neue Treppen gebaut. Anschliessend werden die Verbindungswege rund um das neue Gebäude erstellt. Auch das Kugelstossfeld hinter dem Dorftreff wird erneuert. Schliesslich finden ab April die Schlussarbeiten für das Parkdeck statt.

Fokus auf dem Innenbereich
Im Innenbereich laufen die Ausbauarbeiten auf Hochtouren: Maler-, Gipser-, Plattenarbeiten, ebenso wie das Einbringen von Elektro-, Sanitär- und Lüftungsanlagen. Der Deckenbau schreitet ebenfalls schnell voran.

Die Hallenfläche ist inzwischen befreit vom Flächengerüst und zeigt ihre imposante Grösse. Alle Bodenhülsen für die Sportgeräte wurden eingegossen und die Glasbrüstungen für die Tribüne montiert. In Rekordzeit konnte der knapp 1'400 m2 grosse Unterlagsboden mitsamt Bodenheizung verlegt werden. Dieser braucht nun seine Zeit um auszutrocknen, bevor der Hallenbelag eingebracht werden kann.

Letzte Arbeitsvergaben
Die Projektkommission setzt sich mit grossem Engagement für einen gelungenen Abschluss des Grossprojekts ein. So werden laufend die nächsten Schritte geplant und die Arbeitsvergaben zuhanden des Gemeinderats vorbereitet. An seinen letzten Sitzungen konnte der Gemeinderat verschiedene Aufträge erteilen, welche in der nebenstehenden Tabelle ersichtlich sind. Erfreulicherweise konnten die meisten Arbeiten an lokale oder regionale Betriebe vergeben werden.

 Posten  Auftragnehmer  Vergabesumme
 Maschinenzug Bühnenbeleuchtung im   Dorftreff  Wyss Bühnenbau AG, Näfels  Fr. 26'727.85
 Intelligenten LED-Leuchten für   Verbindungswege  Elektro Egli AG, Eschenbach  Fr. 27'312.00
 Kücheneinrichtungen  Rüegg Innenausbau GmbH,   Goldingen  Fr. 58'491.85
 Allgemeine Schreinerarbeiten  Stekon AG, Eschenbach  Fr. 210'981.90
 Elementwände  Büwa AG, Bichwil  Fr. 22'455.40
 Bodenbelag Linoleum  Möbel Rüegg AG, Eschenbach  Fr. 13'500.00
 Schliessystem bestehendes Dorftreff  Arthur Weber AG, Jona  Fr. 52'100.50
     

Unterhalt wird neu geregelt
Bereits vor Inbetriebnahme der neuen Sport- und Freizeitanlagen sind die Hauswartung der Dreifachsporthalle und der Unterhalt der Aussenanlagen neu zu regeln. Mit dem langjährigen Werkdienstmitarbeiter Daniel Hitz konnte eine kompetente Besetzung in den eigenen Reihen gefunden werden. Er wird seine neue Aufgabe ab Mai 2021 übernehmen und auch den Bauabschluss eng begleiten. Die notwendige Weiterbildung zum Eidg. Hauswart möchte Daniel Hitz im Jahr 2022 absolvieren. Die dadurch entstehende Vakanz im Werkdienst soll zeitnah geregelt werden.

Die Bewirtschaftung der Aussenanlagen wurde bisher vertraglich an verschiedene Vereine abgetreten. Diese Vereinbarungen werden aktuell überarbeitet resp. aufgelöst.

Planung mit den Vereinen
Parallel zum Baufortschritt stehen im Hinblick auf die Eröffnung einige organisatorische Aufgaben an. Die neue Halle schafft eine wöchentliche Zusatzkapazität von über 200 Hallenstunden für den Freizeit- und Schulsport. Damit das erweiterte Raumgebot in Zukunft optimal genutzt werden kann, läuft aktuell eine übergreifende Auslegeordnung für alle Hallen und Proberäume. Dabei werden die Wünsche der Vereine weitestgehend berücksichtigt, um die zusätzlichen Ressourcen bestmöglich zuzuteilen.

Zugleich plant die Gemeinde gemeinsam mit den Vereinen die Eröffnungsfeier, welche am 17. und 18. September 2021 stattfinden soll – sofern die Pandemiesituation bis dahin eine Durch-führung erlaubt. Über 40 Organisationen möchten den Anlass durch vielfältige Angebote aktiv mitgestalten – ein grossartiges Erlebnis für Jung und Alt.



Datum der Neuigkeit 15. Apr. 2021