Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sportanlagen Eschenbach: Baustellenabschluss in greifbarer Nähe

Es zeichnet sich eine Punktlandung ab: der Bau der Sportanlagen mit Tiefgarage beim Dorftreff Eschenbach verläuft weiterhin nach Plan und soll in wenigen Monaten abgeschlossen sein. Mit den in Aussicht gestellten Lockerungen des Bundes in Bezug auf die Coronavirus-Pandemie läuft auch die Planung der Eröffnungsfeier auf Hochtouren weiter.

Das Projekt ist eindrücklich: In rund zwei Jahren Bauzeit wurde die Dreifachsporthalle mit Tiefgarage, Kunstrasen- und Volleyballfeld realisiert, und die Zeichen stehen gut für eine plangemässe Fertigstellung. Bis Ende Juni 2021 finden die letzten Arbeiten im Innen- wie auch Aussenbereich statt, ehe die Abnahme- und Reinigungsarbeiten angegangen werden.

Umgebung nimmt Gestalt an
Im Freien werden aktuell die Kugelstossanlage in Stand gestellt, die Verbindungswege rund um den neuen Gebäudekomplex «Dorftreff» sowie der neue, grosszügige Vorplatz gestaltet. Bei der Parkierungsanlage fehlen derzeit noch die Markierungen und Signalisationen. Demnächst beginnen die Storen-Montagen sowie Betonbehandlungen.

Innenausbau läuft Hand in Hand
Im Innenbereich läuft der Ausbau ebenfalls auf Hochtouren. Maler, Schreiner sowie Elektro- und Sanitärinstallateure arbeiten Hand in Hand und die Räume finden ihre definitive Form. Es werden Küchengeräte, Schränke, Sitzflächen, Fensterbrüstungen, innere Verglasungen, Sanitäranlagen und Beleuchtungskörper angebracht und auch die Schliessanlagen werden noch verbaut.

Sportboden als Herzstück
Ein Highlight war die kürzlich erfolgte Einbringung des Sportbodens als prägendes Element der neuen Dreifachturnhalle. Auch die Spielfeldmarkierungen wurden bereits vorgenommen. Die Sportgeräte werden laufend angeliefert und der Geräteraum eingerichtet. Damit diese schon bald fleissig genutzt werden können, läuft momentan eine Neuzuteilung der Trainings- und Probezeiten gemeinsam mit den Vereinen.

Viele Vereine freuen sich auf die neue Infrastruktur
Für die Eschenbacher Vereine wie auch für die gesamte Gemeinde schaffen die neuen Anlagen einen bedeutenden Mehrwert – sowohl in sportlicher wie auch in gesellschaftlicher Hinsicht. Nach diesem von der Pandemie geprägten Jahr werden die neuen Räumlichkeiten einen wichtigen Beitrag dazu leisten, das soziale und kulturelle Leben bald wieder mit zahlreichen Begegnungen zu bereichern.

Buntes Eröffnungsprogramm
Die Inbetriebnahme soll am 17.–18. September 2021 gemeinsam mit der ganzen Bevölkerung gefeiert werden. Zusammen mit rund 40 engagierten Vereinen aus allen Ortsteilen steckt ein neunköpfiges OK schon mitten in den Vorbereitungen für das grosse Einweihungsfest.

Am Freitagabend werden alle Interessierten auf einem spannenden Rundgang das fertige Bauwerk besichtigen und dabei auch hinter die Kulissen blicken können. Das eigentliche Eröffnungsfest soll am Samstag über die Bühne gehen und verspricht ein abwechslungsreiches Angebot. Dorfvereine aus allen Sparten gestalten die Feierlichkeiten aktiv mit und bringen viel Ideenreichtum ein. Neben vielfältigen sportlichen Aktivitäten und einem kunterbunten Kulturprogramm erwarten die Gäste auch kulinarische Spezialitäten aus aller Welt.

Die Pandemie-Situation fordert viel Flexibilität von allen Beteiligten. Die in Aussicht gestellten Lockerungen lassen jedoch weiterhin hoffen, dass die Inbetriebnahme schon diesen Herbst gefeiert werden kann. Der definitive Entscheid über die Durchführung wird Ende Juni getroffen. Sollte sich die Lage auch vor den Sommerferien weiterhin zu unsicher zeigen, so würde das Samstags-Programm auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

 

Letzte Arbeitsvergaben
An seinen vergangenen Sitzungen hat der Gemeinderat die letzten planmässigen Arbeiten vergeben:

  • Um das Gebäude gegen Verschleiss und Vandalen besser zu schützen, wird der Beton mit einem sogenannten «Grafittischutz» behandelt. Dieser lässt  Flüssigkeiten oder Farbe abperlen und erleichtert die Reinigung von Fassade und Innenwänden.
  • Zudem wurde die Deckenbekleidung der Garderoben und WC-Anlagen im Erdgeschoss vergeben – an dieselbe Unternehmung, welche auch die Holzbekleidungen im Foyer ausführt.
 Posten  Auftragnehmer  Vergabesumme
 Grafittischutz-Behandlung  Desax AG, Gommiswald  Fr.  27’631.55
 Deckenbekleidung Garderoben und WC  Jost Deckenbau AG, Bauma  Fr.  66’273.45


Eindrückliche Budgeteinhaltung
Das Projekt bewegt sich nach wie vor im Budgetrahmen, welcher sich zusammensetzt aus dem Abstimmungskredit von Fr. 22.15 Mio. Franken und einem durch den Gemeinderat gesprochenen Nachtragskredit über aktuell total Fr. 291’453.05.

Diese Kostengenauigkeit ist in Anbetracht der Grösse des Projektes durchaus beachtlich. Nebst allen Handwerkern ist es vor allem auch dem Architekten-, Fachplaner- und Bauleiterteam zu verdanken, dass das Projekt so erfreulich von statten ging und Zeitplan sowie Kosten eingehalten werden können. 

Hier finden Sie weitere Bilder und eine Live-Bau-Webcam!



Datum der Neuigkeit 14. Juni 2021