Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Alter: Neue Altersstrategie wird ausgearbeitet

Schweizweit steht die gesamte Gesundheitsversorgung inklusive der Altersversorgung im Umbruch – und dies nicht erst seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie. So ist die Kommission Alter bestrebt, sich mit einer weitsichtigen Planung für die Gesundheits-Themen der Zukunft zu rüsten.

In Bezug auf die medizinische Versorgung und das Wohnen im Alter stehen neben der stationären Pflege vermehrt auch ambulante Angebote im Fokus. Um diese Veränderungen strategisch und versorgungstechnisch zu berücksichtigen, arbeitet die Kommission an einer ganzheitlichen Altersstrategie für die Gemeinde Eschenbach. Das im Jahr 2015 ausgearbeitete Altersleitbild dient als Grundlage dafür.

Grundlage für Entwicklung der Alters-Infrastruktur
In Eschenbach stehen gleich mehrere wichtige und budgetrelevante Entscheidungen in Bezug auf das Thema Alter an. So ist neben den Alterswohnungen am Standort Berg auch eine Erweiterung des Standorts Mürtschen in Planung. Zudem wird aktuell eine Zusammenlegung der regionalen Spitexvereine geprüft.

Um in diesen Punkten nachhaltige Entscheide treffen zu können ist es notwendig, eine detaillierte Analyse der Situation vorzunehmen und anschliessend eine umfassende Altersstrategie mit konkreten Handlungsfeldern und Aktionen zu erstellen.

Prozess von Fachstellen begleitet
Zur strukturierten Ausarbeitung einer fundierten und weitblickenden Altersstrategie wird das Konzept «Who Cares?» beigezogen. Dieses Kooperationsprojekt der Fachhochschule St. Gallen und des Beratungsunternehmens ValeCura AG, Steinhausen, wird von Innosuisse (Schweizerische Agentur für Innovationsförderung), sowie vom kantonalen Amt für Soziales unterstützt. Es beinhaltet die Grundlagenerarbeitung, eine Bedarfsanalyse und den gesamten Strategieprozess zum Thema Alter unter Einbezug der bereits erarbeiteten Konzepte. 

Die eigentliche Altersstrategie wird anschliessend in Workshops ausgearbeitet, an welchen die Kommissionsmitglieder und viele am Thema Alter beteiligten Stakeholder (z.B. Spitex, Pro Senectute, KISS, Kirchgemeinde) mitwirken werden.

Mandat im Rahmen des Budgets
Der Beratungs-Auftrag konnte innerhalb des Budgets 2021 mit einem Kostendach von Fr. 28’000.– vergeben werden.

Nach Vorliegen der Ergebnisse ist das weitere Vorgehen zu den einzelnen Handlungsfeldern und in Bezug auf eine allfällige Erweiterung am Standort Mürtschen zu bestimmen. 



Datum der Neuigkeit 15. Juni 2021