Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Frühe Förderung: Spielgruppe für alle

In der Eschenbach-aktuell-Ausgabe Nr. 16 vom 15. Dezember 2017 wurde die Bevölkerung bereits über die Bildung einer Arbeitsgruppe, «Frühe Förderung – Spielgruppe für alle», mit der Aufgabe zur Erarbeitung eines Konzepts, informiert. In den vergangenen Monaten fanden verschiedene Abklärungen statt, bei denen auch Delegationen der drei örtlichen Spielgruppen mitwirkten. Das Konzept lag nun dem Gemeinderat zur Genehmigung vor.

Dem Konzept ist zu entnehmen, dass in der Gemeinde Eschenbach in 430 Familienhaushalten rund 700 Kleinkinder im Alter zwischen null und sechs Jahren mit ihren Eltern und Bezugspersonen leben. Die Angebote in Eschenbach sind über die Zeit gewachsen und erfreuen sich einer hohen Nachfrage seitens der Eltern. Die Gemeinde Eschenbach will mit diesem Konzept das bestehende Engagement aller Akteurinnen und Akteure sichtbar machen und die Grundlage für die koordinierte Weiterentwicklung der frühen Förderung in Eschenbach schaffen.

Das Konzept verfolgt folgende Ziele:

  • Die Akteurinnen und Akteure der frühen Förderung sind im gleichen Umfang wie bisher finanziell von der Gemeinde unterstützt.
  • Die Eltern sind über die Wichtigkeit des Spielgruppenbesuchs für ihre Kinder informiert und bei der Finanzierung des Elternbeitrags unterstützt (subjektorientierte Förderung).
  • Die Anbieterinnen und Anbieter von Spielgruppen sind mit einem Beitrag an ihren Betriebsaufwand unterstützt und stellen nachhaltige Angebote zur Verfügung (objektorientierte Förderung).
  • Die Weiterentwicklung der frühen Förderung in Eschenbach ist koordiniert und die Akteurinnen und Akteure arbeiten vernetzt.

Das Konzept bildet die Grundlage für die Weiterentwicklung des Frühbereichs der Gemeinde Eschenbach. Übergeordnet steht das Ziel, Familien mit kleinen Kindern ein zeitgemässes Angebot an familienunterstützenden und familienergänzenden Angeboten zur Verfügung zu stellen. Allen Kindern sollen gute Startchancen durch anregende Umwelten eröffnet werden. Zur Umsetzung der Massnahmen werden in den Jahren 2019 bis 2022 jährlich total Fr. 200'700.– benötigt. Davon sind Fr. 26'500.– für neue Massnahmen gedacht, während Fr. 174'200.– für Aufwände, die schon heute laufend für Massnahmen im Bereich der frühen Förderung ausgegeben werden und das Gemeindebudget nicht neu belasten.

Die Arbeitsgruppe Frühe Förderung wurde beauftragt, für die drei Spielgruppen die Leistungsvereinbarungen zu erarbeiten und dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorzulegen.

Jugendförderungsbeiträge für MuVaKi-Turnen
In diesem Zusammenhang wurde auch das Mutter/Vater-Kind-Turnen (MuVaKi-Turnen) behandelt, das ebenfalls als wichtig für die frühe Förderung kleiner Kinder eingestuft werden darf.

In der Vergangenheit wurden keiner MuVaKi-Gruppe in der Gemeinde Jugendförderungsbeiträge ausgerichtet. Dies soll sich nun ändern. Neu werden auch die MuVaKi-Turnen-Organisationen in Eschenbach, Goldingen und St. Gallenkappel mit Jugendförderungsbeiträgen unterstützt.

Mit Jugendförderungsbeiträgen unterstützt werden jene Vereine und Organisationen, die sich der Jugend konkret annehmen durch Angebote und Begleitung für eine regelmässige sinnvolle und gesunde Freizeitgestaltung. Der Zweck des Vereins muss ideeller, nicht wirtschaftlicher Natur sein. Die ordentlichen Vereinsaktivitäten (geleitetes Training, Übungen und andere Aktivitäten) müssen jährlich mindestens 30 Stunden betragen und sind mittels Jahresprogramm nachzuweisen. Die Unterstützung bezieht sich auf die vom Verein betreuten Jugend- und Juniorenmitglieder bis zum 18. Altersjahr. Der jährliche Gemeindebeitrag beträgt Fr. 30.– pro Jugendlichen. Die Vereine, welche Anspruch auf Beitragsleistungen erheben, haben der Gemeinde eine Liste der in Frage kommenden Mitglieder mit genauen Adress- und Altersangaben einzureichen.

Die unter dem Titel «Jugendförderung» ausgerichteten Mittel müssen zielgerichtet für die Jugendarbeit innerhalb der einzelnen Vereine und Organisationen eingesetzt werden. Sie dürfen nicht zweckentfremdet werden.



Datum der Neuigkeit 28. Sept. 2018