Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ersatz Hydrantenleitung Rössliweg

Der Ersatz der Hydrantenleitung und der Hausanschlüsse Rössliweg in Ermenswil wurden genehmigt.

Der Belag des Rössliwegs in Ermenswil ist dringend zu erneuern. Im Zuge dieser Erneuerung möchte die Wasserversorgung gleichzeitig die in den Jahren 1964 und 1970 erstellte Eternitleitung auf der gesamten Länge von 270 m ersetzen. Die Leitung weist gemäss heutigen Vorgaben einen zu kleinen Durchmesser für Hydrantenzuleitungen auf. Die Wasserversorgungskommission erteilte deshalb der Brunner + Partner AG einen Projektierungsauftrag zur Genehmigung durch den Gemeinderat.

Das Projekt beginnt beim bestehenden Schieberkreuz im Gehweg der Rütistrasse. Die neue Leitung folgt dem alten Trassee bis zur Abzweigung Rösslihalde. Alle Häuser entlang dem Rössliweg werden neu an die neue Hydrantenleitung angeschlossen. Grundsätzlich werden alle Hausanschlussleitungen mindestens einen Meter bis ausserhalb des Strassengrundstücks gezogen. Die Zuleitung zu den Häusern der Rösslihalde soll nicht mehr über das private Baugebiet führen. Daher werden ab der bestehenden Hydrantenleitung vor Hydrant Nr. 267 eine neue Verteilleitung entlang der Rösslihaldestrasse erstellt und alle Häuser mit einzelnen Schiebern neu angeschlossen.

Der Kostenvoranschlag sieht einen Gesamtaufwand von Fr. 340’000.– vor (von +/- 10 %). In der Investitionsrechnung sind für dieses Projekt gesamthaft Fr. 225’000.– enthalten, was für die Hauptleitung auch ausreichend ist. Da aber immer der Bruttobetrag/Gesamtaufwand massgebend ist, genehmigte der Gemeinderat den Mehraufwand von
Fr. 115'000.– exkl. MwSt. und gab ihn als Nachtragskredit für dieses Projekt frei.

Die Ausführung des Projekts erfolgt in Koordination mit der Strassensanierung.



Datum der Neuigkeit 17. Feb. 2019