Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Grundwasserpumpwerk Bürg

Steuerung und Überwachungsanlage
Der Gemeinderat stimmte der Auftragserteilung für die Steuerung und Überwachungsanlage des Grundwasserpumpwerks (GWPW) Bürg zu.

Die Investitionsrechnung 2019 sieht einen Betrag von Fr. 250’000.– vor, um das Grundwasserpumpwerk Bürg zu sanieren. Aufgrund der vorliegenden Offerte der Rittmeyer AG, Baar, unterbreitete die Wasserversorgungskommission dem Gemeinderat den Antrag, den Auftrag für die Steuerung und Überwachungsanlage der genannten Firma zu erteilen.

Die gesamte Wasserversorgung wird mit Geräten der Rittmeyer AG gesteuert. Aus Kompatibilitätsgründen machte es deshalb Sinn, diesen Auftrag ebenfalls der Baarer Firma zu erteilen

Sanierung Pumpwerk genehmigt
Schon 2016 wurde über die für die Instandstellungen im Grundwasserpumpwerk Bürg notwendigen Bauarbeiten informiert. Weil in der Zwischenzeit zusätzliche Auflagen aus den Vorgaben der Schutzzonen ausgeführt werden müssen, mussten das Genehmigungsprojekt ergänzt und der Kostenvoranschlag überarbeitet werden.

Weil das Grundwasser Bürg ein wichtiges Standbein der Wasserversorgung Eschenbach darstellt, die Festsetzung der Schutzzone noch nicht vollzogen ist, eine lagefremde Abwasserleitung die Schutzzone quert und vor allem angrenzend an die Schutzzone eine Jauchegrube platziert ist, wurde vom kantonalen Trinkwasserinspektorat der Einbau einer Sicherheitsüberwachung angeregt. In Diskussionen wurden verschiedene Überwachungen einander gegenübergestellt und es wurde festgelegt, dass keine in der Anschaffung teuren und im Unterhalt äusserst aufwendigen Onlineüberwachungsapparaturen eingebaut werden sollen. Die einwandfreie Wasserqualität wird erreicht, indem neu eine UV-Entkeimungsanlage eingebaut wird und periodisch die Wasserqualität beprobt wird. Werden zudem die Schutzzonen festgesetzt und die Einhaltung der Vorgaben überwacht, ist eine sehr hohe Gewährleistung der unbedenklichen Wasserqualität sichergestellt. Dazu müssen aber alle Auflagen aus den Schutzzonenreglementen eingehalten werden.

Für die Sanierung des GWPW Bürg hat dies neben dem Einbau der UV-Anlage zur Folge, dass die Entwässerungsleitungen komplett dicht erstellt werden müssen, so dass eine periodische Überprüfung möglich ist.

Diese Aufwendungen haben Mehrarbeiten zur Folge, welche im überarbeiteten Kostenvoranschlag aufgeführt werden.

Die Gesamtaufwendungen betragen Fr. 253’000.– (exkl. MwSt.):

Posten

Kosten in Fr.

Lieferung und Montage Unterwasserpumpen

14'000.00

Anpassung Brunnenabdeckung

24'000.00

Anpassung der Verrohrung

38'000.00

Druckschlagdämpfung

19'000.00

UV-Entkeimungsanlage

16'000.00

Anpassung elektrische Zuleitungen

9'000.00

Anpassung der steuertechnischen Installationen

55'000.00

Bauliche Anpassungen

45'000.00

Diverses

2'000.00

Technische Bearbeitung

31'000.00

Total exkl. MwSt.

253'000.00

Die Mehrleistungen betragen rund Fr. 103’000.– gegenüber dem Kostenvoranschlag. Diese Mehrleistungen enthalten den zusätzlichen Einbau einer vom Trinkwasserinspektorat empfohlenen UV-Anlage, den zusätzlichen Betrieb der Pumpen mit einem Frequenzumformer, Anpassungen im Gebäude und an der Verrohrung und zusätzliche Bauarbeiten, welche aus den Auflagen der Schutzzonen resultieren.



Datum der Neuigkeit 17. Feb. 2019