Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sanierungsarbeiten Reservoir Fätzikon

Der Gemeinderat vergab die Sanierungsarbeiten für die Beschichtung der Trinkwasserkammern im Reservoir Fätzikon und beschloss einen Nachtragskredit für das gesamte Sanierungsprojekt von Fr. 17'000.–.

Im Juli 2019 erteilte der Gemeinderat der Wasserversorgung das OK für den Projektstart zur Sanierung des Reservoirs Fätzikon. Im «Eschenbach aktuell» (Ausgabe Nr. 9/19) wurde bereits über das Projekt berichtet. Die Innenbeschichtung der Kammern 3 + 4 weisen Schäden in Form von Fleckenbildung und Ablösungen auf. Nun waren die Sanierungsarbeiten für die neue Beschichtung der Trinkwasserkammern zu vergeben. Das Ingenieurbüro Frei + Krauer AG führte die erforderliche Submission durch, wobei vier Unternehmen zur Offerteinreichung angeschrieben wurden. Auf Antrag der Wasserversorgungskommission vergab der Gemeinderat die Sanierungsarbeiten an die Marty Korrosionsschutz AG, aus Jona, welche die wirtschaftlich günstigste Offerte einreichte.

An der gleichen Sitzung informierte die Wasserversorgungskommission über das Vorliegen eines Sanierungsprojekts für das 1911 erbaute Reservoir Fätzikon. 1986 wurden mit dem Neubau des Schieberhauses zwei zusätzliche Brauchwasserkammern (3+4) eingebaut. Die Anlage versorgt die Dorfzone Eschenbach mit rund 4'600 Einwohnerinnen und Einwohnern. Während der Ausarbeitung des Projekts für die oben erwähnte Neubeschichtung wurden weitere Probleme festgestellt, für die nun ein Gesamt-Sanierungsprojekt eingereicht wurde. Der Kostenvoranschlag sieht einen Gesamtaufwand von Fr. 267'000.– vor (Schwankungen von +/- 10 % sind möglich), während die Investitionsrechnung nur Fr. 250'000.– für das Projekt enthält. Für die aufgrund des überarbeiteten Projekts entstandenen Mehraufwendungen von Fr. 17'000.– genehmigte der Gemeinderat einen Nachtragskredit.



Datum der Neuigkeit 24. Nov. 2019