Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Karen Peier-Ruser neu im Gemeinderat - Stille Wahl erfolgt

Für den zweiten Wahlgang der Gemeinderat-Ersatzwahlen am 9. Februar 2020 ging bis zum Ablauf der Einreichefrist am Mittwoch, 4. Dezember 2019, ein Wahlvorschlag ein. Da keine weiteren Wahlvorschläge eingingen, kam eine stille Wahl zustande. Das neue Mitglied des Gemeinderats heisst Karen Peier-Ruser aus St. Gallenkappel. Sie tritt das Amt per 1. Januar 2020 an.

Da bei der Ersatzwahl eines Mitglieds des Gemeinderats am Sonntag, 20. Oktober 2019, von keinem Kandidaten bzw. keiner Kandidatin das absolute Mehr erreicht wurde, musste ein zweiter Wahlgang angesetzt werden. Für diesen zweiten Wahlgang konnten bis zum 4. Dezember 2019 (Einreichefrist) Wahlvorschläge eingereicht werden. Da bis zum Ablauf der Einreichefrist lediglich der Wahlvorschlag von Karen Peier-Ruser einging, kam eine stille Wahl nach Artikel 28 des Gesetzes über Wahlen und Abstimmungen (WAG). zustande. Eine solche ist gemäss Art. 29 WAG erfüllt, wenn gleich viele Kandidaturen gültig vorgeschlagen werden, wie Mandate zu vergeben sind.

Der auf den 9. Februar 2020 festgelegte Urnengang für diese Wahl findet somit nicht statt.

Der Gemeinderat heisst Karen Peier-Ruser als neues Mitglied willkommen und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Zur Person
Dr. med., Karen Peier-Ruser, MPH ist 44 Jahre alt und stellvertretende Kantonsärztin. Sie ist Parteimitglied der FDP.

Mit ihrem Ehemann und ihren beiden Söhnen wohnt sie seit zehn Jahren in St. Gallenkappel.

Frau Peier wird ihr Amt am 1. Januar 2020 antreten. Der Gemeinderat wird sich danach neu konstituieren, um die Ressorts neu zu vergeben.


Karen Peier-Ruser, FDP
Neues Mitglied des Gemeinderats Eschenbach per 1.1.2020: Karen Peier-Ruser, FDP

Dokument Feststellung_Wahlergebnis_und_Zustandekommen_stille_Wahl_-_Publikation.pdf (pdf, 124.4 kB)


Datum der Neuigkeit 5. Dez. 2019