Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sommerfähre Obersee – AHOI

Die Sommerattraktion ist zurück: Auch in diesen Sommerferien verkehrt während zwei Wochen zwischen Lachen, Altendorf und Jona Busskirch die Oberseefähre und verbindet die gegenüberliegenden Ufer am Obersee. Die Gemeinden Lachen, Altendorf sowie die Stadt Rapperswil-Jona bieten in Zusammenarbeit mit der „Agglo Obersee“ und Rapperswil Zürichsee Tourismus vom 27. Juli bis 9. August täglich Querfahrten auf dem Obersee an. Neu werden die Fahrten bis in die Abendstunden verlängert. Zudem werden zwei Schiffe eingesetzt. Damit werden die Wartezeiten verkürzt und auf See steht den Passagieren genügend Platz zur Verfügung um die Corona-bedingten Abstände einzuhalten.

Schifffahrt verbindet
Die Oberseefähre 2019 war ein voller Erfolg. „Über 5‘600 Personen haben letzten Sommer die Fähre genutzt und Ausflüge auf die jeweils andere Seeseite übernommen!“ freut sich Peter Göldi auch heute noch, wenn er zurückblickt. Die Schifffahrt ist ein wichtiges und verbindendes Verkehrsmittel und verknüpft auf erlebnisreiche Weise verschiedene Angebote rund um den See. Im Zusammenhang mit der Entwicklung des verbindenden Weges rund um den Obersee und zur Förderung des Langsamverkehrs war das Angebot für einen fahrplanmässigen Schiffsbetrieb in Ergänzung und als Zubringer zu den Längsverbindungen der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) schon länger im Interesse der Anliegergemeinden am oberen Zürichsee. 2018 als Idee initiiert, 2019 als Betrieb realisiert, sticht auch heuer die MS Jean Jacques Rousseau als Oberseefähre am 27. Juli in See! Ermöglicht wird dies durch die Stadt Rapperswil-Jona sowie die Gemeinden Lachen und Altendorf.

Ein zweites Schiff
Aufgrund der aktuell geltenden Corona Schutzmassnahmen sind die Plätze auf der Fähre begrenzt. „Damit dennoch möglichst viele Gäste diese Fährfahrten geniessen können, setzen wir ein zweites Schiff ein“, führt Peter Göldi aus. Gemeinsam mit der J.J. Rousseau wird das MS „Ufenau“ der Hensa Schifffahrt zum Einsatz kommen. „So kann das Erlebnis auf dem See gewährleistet und gleichzeitig die Schutzmassnahmen eingehalten werden“, stellt Göldi fest. Die beiden Schiffe werden nur zur Hälfte beladen und verkehren abwechslungsweise im Halbstundentakt. Die geltenden Abstandsregeln können somit eingehalten werden. Eine Maskenpflicht besteht aktuell nicht.

Ein attraktives Angebot für die Region oder für Ferien zu Hause
Für symbolische zwei Franken pro Querfahrt ist man wieder Gast auf der Oberseefähre. Abfahrt bzw. Ankunft ist im Hafen Lachen, Altendorf und Jona Busskirch. „Die Gäste werden eingeladen, auf der anderen Seeseite auszusteigen und das gegenüberliegende Ufer zu entdecken, etwas zu essen oder zu trinken“, führt Peter Göldi, Geschäftsführer der Agglo Obersee, aus. Damit dies auch gut gelingt, kann das Fährticket wiederum bei verschiedenen touristischen Partnern in Lachen, Altendorf und Rapperswil-Jona als Wertgutschein eingesetzt werden (siehe Kasten). Bei den im Projekt involvierten Partnern bekommt man z.B. einen Kaffee, ein Menü oder ein Glace einen Franken günstiger. Mit dabei ist auch Knies Kinderzoo. Hier kann das Ticket für einmal Kamel- oder Ponyreiten eingelöst werden. „Einfach genial, wie auch dieses Jahr neue Leistungsträger fürs Mitmachen begeistert werden konnten“, freut sich Samira Burgaretta von Rapperswil Zürichsee Tourismus.

Langsamverkehr fördern
Die Fähre richtet sich primär an Fussgänger. Es können auch Kinderwagen und soweit das Platzangebot ausreicht Fahrräder mitgenommen werden. Für den Fahrradtransport muss ein Ticket gelöst werden. Die Oberseefähre versteht sich auch als Teil oder Abkürzung auf dem Zürichseerundweg (Schweiz Mobil Route 84). Wer auf der Seite von Rapperswil-Jona mit dem Auto anreisen will, benutzt die öffentlichen Parkplätze bei den Sportanlagen im Grünfeld und den Paraparkplatz beim Eisstadion. Von dort kann Busskirch zu Fuss auf der offiziellen Schweiz Mobil Route 84 bequem erreicht werden.

Hinweise

  • Preis pro Überfahrt CHF 2.00 / keine Ermässigung mit GA und Halbtax u.ä.
  • Kinder bis 16 Jahre und Hunde reisen gratis mit
  • Keine Platzreservation möglich
  • Fahrradtransport nach Platzverfügbarkeit für CHF 2.00
  • Rollstuhltransport mit Unterstützung der Matrosen beim Ein- und Auslad; bei Niedrigwasser nicht möglich
  • Die Fahrzeiten sind Richtzeiten und können leicht variieren
  • Die Anschlüsse in Lachen vom und zum Kursschiff der ZSG werden durch die Oberseefähre gewährleistet
  • Bei Sturm, Nebel oder Hochwasser können die Kurse ersatzlos ausfallen
  • Jona Busskirch: Parklätze bei Sportanlagen Grünfeld oder Paraparkplatz benutzen

Oberseefähre
 

Dokument Oberseefahre_Fahrplan.pdf (pdf, 379.5 kB)


Datum der Neuigkeit 21. Juli 2020