Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Bürg Bürg  Um die Domeisen’sche Familienkapelle schart sich das Dörfchen Bürg, das seinen ursprünglichen Kern mit den alten Häusern und Scheunen grösstenteils zu bewahren vermochte und heute unter Ortsbildschutz steht...
Diemberg Diemberg  Als Streusiedlung bestand der Weiler Diemberg aus ein paar Bauernbetrieben und einzelnen Wohnhäusern. Drunten am Lattenbach steht die alte Mühle, die ihr Erscheinungsbild bewahrt hat und mit ihrem markanten Baukörper den eigentlichen Schwerpunkt der alten Siedlung bildet...
Echeltschwil Echeltschwil  Der Weiler Echeltschwil liegt abseits der Hauptverkehrsachsen Bürg-Goldingen oder Bürg-Wald. Die verschiedenen Wohn- und Oekonomiegebäude "kuscheln" sich aneinander, fast scheint es, dass sie sich im Winter gegenseitig aufwärmen möchten...
Enetbach Enetbach  Die Bürgstrasse führt nördlich des Weilers vorbei, so dass die wunderschönen alten Bauern- und Wohnhäuser kaum wahrgenommen werden...
Ermenswil Ermenswil  Mit der Federnfabrik Baumann, an deren Ursprung 1860 eine Spinnerei am Lattenbach stand, besitzt Ermenswil einen Industriebetrieb, der über Jahrzehnte hinweg das Rückgrat des Arbeitsplatzangebotes in Eschenbach bildete...
Eschenbach Eschenbach  Das Dorf nimmt die zentralörtlichen Funktionen mit Verwaltung, Schulen, Kirche, Einkaufsmöglichkeiten, Post und Banken wahr.
Gibel Gibel  Der Weiler Gibel mit seinen alten Holzhäusern und der Kapelle ist ein wirkliches Kleinod. Der Weiler steht unter Ortsbildschutz da seinesgleichen in der nahen und fernen Umgebung kaum gefunden wird...
Dorf Goldingen Goldingen  Das Dorf Goldingen liegt an der Zufahrtsstrasse von Bürg (Eschenbach) zum Atzmännig an einer nach Süden auf die Linthebene ausgericheten Südhanglage auf rund 700 m ü.M...
Hintergoldingen Hintergoldingen  Hintergoldingen liegt entlang der Zufahrtsstrasse zum Sport- und Freizeitzentrum Atzmännig, welches auf Gemeindegebiet von St. Gallenkappel liegt...
Lütschbach Lütschbach  Von altersher bestand dieser Weiler aus Ober- und Unterlütschbach, wo bereits um 1840 herum ein Schulhaus stand und die Kinder aus dem gesamten oberen Gemeindegebiet (Diemberg, Lütschbach und Ermenswil) den Unterricht besuchen konnten...
Neuhaus Neuhaus  Entlang der 1830 neu angelegten Verkehrsverbindung Rapperswil-Ricken hat sich Neuhaus als eigentliches Strassendorf entwickelt.
Kapelle Oberholz mit Restaurant Kantonsgrenze Oberholz  Oberholz mit rund 40 Haushaltungen ist stark nach Wald und den Kanton Zürich ausgerichtet. Das Dörfchen liegt verträumt auf einem Hochplateau am Fusse des Farner, der Boalp auf St. Galler Gebiet aber auch der Alp Scheidegg auf dem Gebiet des Kantons Zürich...
Rüeterswil Rüeterswil  Das Gemeindegebiet Rüeterswil ist eine vorwiegend bäuerliche Siedlung mit schönen Wohnlagen geblieben.
St. Gallenkappel St. Gallenkappel  Der Name St. Gallenkappel weckte einst die Vermutung, der heilige Gallus sei auf seiner Missionsreise um 612 n.Chr. von Tuggen über den Ricken an den Bodensee gezogen und zu seinem Andenken sei eine Galluskappelle entstanden, um die sich dann die Gemeinde St. Gallenkappel entwickelt habe.
Walde Walde  Walde, mit 840 m Höhe etwas höher gelegen, hat sich trotz Verschmelzung auf kommunaler und schulischer Ebene eine kulturelle Eigenständigkeit bewahrt, was sich in einem aktiven Vereinsleben und in der Pflege von Brauchtum ausdrückt.