Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kurzmitteilungen aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat hat an seinen letzten Sitzungen...

… der Anschaffung von neuen Laptops für die Schulen Eschenbach zugestimmt.
Nach über fünfjähriger Nutzung sollen in den Schulhäusern Ermenswil, Goldingen und an der Oberstufe Eschenbach zahlreiche PCs ersetzt werden. Dazu ist die Anschaffung von total 43 Lehrerlaptops und 138 Schülerlaptops vorgesehen.

Die Lehrpersonen werden mit dem Gerät «ACER Spin P4» mit 16GB RAM und 512 GB SSD ausgestattet. Für die Schülerinnen und Schüler wird das ACER-Gerät «B311» mit besserem Prozessor und 256 GB SSD angeschafft. Der Auftrag wurde für Total Fr. 123'485.– an die Firma ISE AG aus Einsiedeln vergeben, welche die Geräte zugleich aufsetzen wird.

... rückwirkend nochmals eine geringfügige Anpassung an den Richtlinien für Förderbeiträge Energie vorgenommen.
Die Vergaberichtlinien für Energieförderbeiträge der Gemeinde wurden auf das Jahr 2021 hin umfassend überarbeitet (siehe «Eschenbach aktuell» Ausgabe 12/2021). Erst im Nachgang wurde festgestellt, dass dabei einige per 1. Juli 2021 erfolgte Änderungen am Energiegesetz des Kantons St. Gallen ungenügend berücksichtigt wurden. So wurden mit der vorhergehenden Regelung im Bereich von Neubauten auch Energiegewinnungsanlagen finanziell unterstützt, welche gemäss dem überarbeiteten kantonalen Energiegesetzt neu zwingend gefordert sind.

Die kommunalen Förderbeiträge sollen als Anreiz für energetisch nachhaltige und sinnvolle Massnahmen eingesetzt werden. Eine finanzielle Unterstützung von gesetzlich vorgeschriebenen Massnahmen steht daher im Widerspruch zu den Richtlinien Förderbeiträge Energie der Politischen Gemeinde Eschenbach. Um diesen Umstand zu bereinigen, wurden die Vergaberichtlinien nun rückwirkend auf den 1. Januar 2022 mit zusätzlichen Bedingungen ergänzt.

Photovoltaik- und thermische Solaranlagen bei Neubauten werden demnach inskünftig nur noch unterstützt, wenn sie die kantonalgesetzlich geforderte Pflichtleistung übersteigen. Anlagen für bestehende Gebäude (welche gesetzlich nicht zwingend gefordert sind) werden durch die Gemeinde weiterhin wie bisher finanziell unterstützt.


... die Durchfahrtsbewilligung für den IRONMAN 70.3 Switzerland vom 19. Juni 2022 erteilt.
Nachdem der IRONMAN 70.3 Switzerland 2021 wegen der Coronavirus-Pandemie vom Juni in den August verschoben werden musste, plant die Veranstalterin die Durchführung für dieses Jahr wieder vor den Sommerferien. Der Anlass soll am 19. Juni 2022 stattfinden, wobei ein situationsgerechtes Covid-Schutzkonzept umgesetzt wird.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird Rapperswil-Jona der Hauptaustragungsort des Sportwettkampfs sein. Das Radrennen führt jedoch erneut zu einem grossen Teil über Eschenbacher Gemeindegebiet. Die Strecke ist gegenüber dem Vorjahr unverändert und wurde mit der Kantonspolizei besprochen. In Goldingen (bei der Sägerei Wenk) und Eschenbach (Gublenstrasse) sind wiederum Verpflegungsposten für die Athletinnen und Athleten geplant. Die Termine für die vorangehenden Streckenbesichtigungen sind noch nicht festgelegt.

Der Gemeinderat hat dem Gesuch zugestimmt. Die Organisatorin wird im Vorfeld zum Anlass über alle weiteren Details und auch die zu erwartenden Verkehrseinschränkungen informieren.


… einer Dachsanierung an der Wohngemeinschaft Arche zugestimmt.
Das Dach der Unterkunft Arche auf der Zivilschutzanlage Kirchacker, Eschenbach, weist zwei Löcher auf, durch welche bei Niederschlag Wasser ins Innere des Gebäudes dringt. Diese Löcher sind zwischenzeitlich notdürftig geschlossen worden. Allerdings hat die Dachhaut verschiedene weitere Risse. Anstatt diese nun einzeln zu reparieren, hat sich der Gemeinderat dafür ausgesprochen, die längerfristig unumgängliche Gesamtsanierung vorzuziehen und ein Blechdach anzubringen.

Im Budget 2022 ist dafür ein Betrag von Fr. 110'000.– vorgesehen. Die Arbeiten wurden knapp unter dieser Limite an die Hüppi Dachbau AG aus Goldingen vergeben. Die Sanierung erfolgt im ersten Halbjahr 2022. Dabei soll zugleich sichergestellt werden, dass später eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert werden könnte – sofern sich dies finanziell und energetisch lohnt.



Datum der Neuigkeit 12. Feb. 2022