Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sanierung der «alten Post» in St. Gallenkappel

Wie bereits mehrfach im «Eschenbach aktuell» berichtet, musste die Liegenschaft «Alte Post» an der Rickenstrasse 50 in St. Gallenkappel energetisch saniert werden. Bis auf den Vorplatz – welcher als separates Projekt erneuert wird – sind die Arbeiten nun abgeschlossen. So konnte der Gemeinderat an seiner letzten Sitzung die Schlussrechnung behandeln.

Die Schlussrechnung zeigt ein positives Bild. Sie beläuft sich auf Fr. 647'056.05, während im Budget 2021 insgesamt Fr. 720'000.– für das Projekt vorgesehen waren.

 Schlussabrechnung  Franken
 Kredit  720'000.00
 Kostenvoranschlag  720'000.00
 Abrechnung  647'056.05
 Unterschreitung    72'943.95

Die erfreuliche Besserstellung beruht auf verschiedenen Faktoren:

  • Die erwartete Asbestbelastung ist nicht aufgetreten.
  • Es waren weniger brandschutztechnische Anpassungen nötig. 
  • Die Arbeitsvergaben verliefen erfolgreich bei einer hochwertigen Produktwahl. 
  • Reservepositionen wurden nicht benötigt.

Noch nicht berücksichtigt sind Rückvergütungen aus dem kantonalen Energieförderungsprogramm von knapp Fr. 40'000. Ebenfalls ausstehend ist die kantonale Beteiligung an den Schallschutzfenstern, welche als Lärmschutzmassnahme eingebaut wurden.

Vorplatz wird aufgewertet
Für die noch anstehende Vorplatzsanierung wurde eine Projektstudie bei einem Landschaftsarchitekten in Auftrag gegeben. Der Gemeinderat spricht sich für eine Umsetzung aus, welche den öffentlichen Raum deutlich aufwertet.

Die Kostenschätzung beläuft sich auf rund Fr. 150'000.–. Ein Drittel dieses Aufwänds ist durch einen bereits vorhandenen Bürgerkredit gedeckt. Darüber hinaus hat der Gemeinderat einen Zusatzkredit über Fr. 108'000.– als unvorhersehbare neue Ausgabe beschlossen.

Aktuell läuft die Detailplanung, woraufhin das Baubewilligungsverfahren und die Submissionen erfolgen. Die Ausführung ist für Herbst 2022 vorgesehen.



Datum der Neuigkeit 13. Feb. 2022