Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Eschenbach erhält durchgängigen Viertelstundentakt

Der Fahrplanwechsel vom 10. Dezember 2023 bringt für die Gemeinde Eschenbach mehrere Verbesserungen. Mit der Doppelspur Uznach–Schmerikon wird ÖV-Angebot in der ganzen Region Zürichsee-Linth ausgebaut und das Zusammenspiel von Bus und Bahn optimiert. Damit wird der öffentliche Regionalverkehr für viele Pendlerinnen und Pendler sowie Ausflüglerinnen und Ausflügler noch attraktiver.

Die politischen Gemeinden in der Region Zürichsee-Linth setzen sich für einen gut funktionierenden Nahverkehr ein. Grundvoraussetzung ist ein optimales Zusammenspiel des öffentlichen Verkehrs, des motorisierten Individualverkehrs sowie des Fuss- und Veloverkehrs. Davon profitieren die einzelnen Ortsteile von Eschenbach dieses Jahr besonders stark.

Bessere Anschlüsse zwischen Bus und Bahn
Ausgelöst durch den Bahn-Ausbau, werden auch die Busfahrpläne der Region angepasst. Die Umsteigebeziehungen zwischen Bus und Bahn werden verbessert und die Anschlusssicherheit optimiert.

Auf der Strecke Rapperswil–Eschenbach–St. Gallenkappel verkehren die Busse der Linie 622 von Montag bis Freitag neu durchgehend bis 21 Uhr und samstags durchgehend bis 19 Uhr im Viertelstundentakt. Bisher war dies nur von Montag bis Freitag in den Hauptverkehrszeiten der Fall. Sonntags bleibt der Halbstundentakt bestehen.

Die Buslinie 631, die bisher von Rüti ZH via Eschenbach–Neuhaus–Uznach bis Kaltbrunn führte, endet künftig in Uznach. Dafür wird neu die Buslinie 636 eingeführt, die vom Bahnhof
Uznach bis Kaltbrunn, Steinenbrücke, führt.

Ohne Umsteigen von Rapperswil nach St. Gallen
Mit dem Doppelspurausbau auf der Bahnlinie Uznach–Schmerikon wurde 2023 eine lange gehegte Forderung der Region Zürichsee-Linth erfüllt und ein wichtiger Meilenstein zur Stärkung des öffentlichen Regionalverkehrs erreicht. Ab dem Fahrplanwechsel vom 10. Dezember 2023 verkehren zwischen Uznach und Rapperswil neu vier Züge pro Richtung und Stunde – bisher waren es zwei.

Ab Rapperswil besteht neu jede halbe Stunde eine umsteigefreie Verbindung nach St. Gallen. Bisher gab es nur eine direkte Verbindung pro Stunde. Neu bestehen ab Rapperswil zudem zwei umsteigefreie Verbindungen pro Stunde nach Ziegelbrücke sowie eine umsteigefreie Verbindung pro Stunde nach Unterterzen (Talstation Flumserberg) und Sargans.
 

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.zuerichseelinth.ch.


Postauto Goldingen
 

Dokument Fahrplananpassung (pdf, 1972.5 kB)


Datum der Neuigkeit 22. Nov. 2023