Willkommen auf der Website der Gemeinde Eschenbach



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen


Sehr geehrte Besucherin, Sehr geehrter Besucher

Seien Sie herzlich willkommen. Schön, dass Sie sich auf unserer Internetseite eingeloggt haben. Die Gemeinde Eschenbach schreibt seit dem 1. Januar 2013 eine neue Geschichte. Eschenbach und die Nachbargemeinden Goldingen und St. Gallenkappel sowie die Schulgemeinde ESGO haben sich vereinigt und zu einer aufgeschlossenen, interessanten, modernen Gemeinde zusammengetan, ohne den ländlichen Charme zu verlieren.

Unsere Homepage erleichtert Ihnen den Zugang zur Verwaltung und Behörde und Sie erhalten auf einfache Art einen ersten Überblick über unser vielseitiges Angebot und was Eschenbach sonst noch an Wohn- und Lebensqualität zu bieten hat. Surfen Sie also ungeniert durch unser Gemeindegebiet und lernen Sie die vielen Vorzüge, die Eschenbach mit seinen Ortsteilen zu bieten hat, näher kennen. Sollten doch noch Fragen offen bleiben, stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen - und hoffentlich bis bald.

Josef Blöchlinger, Gemeindepräsident

Eschenbach SG
Ein kurzer Steckbrief Eschenbachs


Politische und geographische Orientierung

Eschenbach ist Teil der Linth-Region zwischen dem Zürich- und Walensee, gehört zum rund 66'000 Einwohner zählenden Wahlkreis See-Gaster, einem der total acht Wahlkreise des Kantons St. Gallen. Die Politische Gemeinde Eschenbach umfasst neben dem Hauptort Eschenbach auch die Dörfer und Ortsteile Bürg, Diemberg, Egligen, Ermenswil, Goldingen, Hintergoldingen, Lütschbach, Oberholz, Neuhaus, Rüeterswil, St. Gallenkappel und Walde sowie mehrere Aussenwachten und Weiler wie Betzikon, Fätzikon, Gibel und weitere. Die Gemeinde weist eine Einwohnerzahl von insgesamt rund 9'100 Personen auf.

Während der untere Teil des Gemeindegebiets mit dem Dorf Eschenbach auf einer durch leichte Erhebungen durchsetzten Terrasse über dem Obersee angesiedelt ist, umfasst der obere Teil auch das gesamte Goldingertal und reicht im Osten bis über den Oberricken hinaus.

Sechs st. gallische Gemeinde-Nachbarn (Gommiswald, Mosnang, Rapperswil-Jona, Schmerikon, Uznach, Wattwil) und dazu die im Nordwesten jenseits der Kantonsgrenze liegenden Zürcher Gemeinden Fischenthal, Rüti und Wald umgeben Eschenbach in einem bunten Kranz.


Aktives Dorfleben

Traditionsbewusstsein und Fortschrittsglaube prägen das Geschehen in der Gemeinde. Die Teilnahme am Dorfleben erschliesst ein vielgestaltiges Erlebnisfeld für Familie, Beruf und Freizeit. Es ist fast immer etwas los. Nicht selten kommt es einem vor, als sei die ganze Bevölkerung auf den Beinen. Das reiche Vereinsleben in rund hundert Organisationen vermittelt gute Kontakte, schafft Beziehungen und bietet für jeden Geschmack etwas.

In Eschenbach haben sich der "Dorftreff" (Mehrzweckgebäude mit Saal und Bühne) und das Custorhaus für Kleinkunstanlässe als Begegnungsstätten zur Pflege der dörflichen und regionalen Kultur ausgezeichnet etabliert. Die Sportanlage Eschewies ist Haupttreffpunkt für vielfältige Sport- und Freizeitaktivitäten. Vielseitige sportliche und kulturelle Angebote gibt es auch in den Turnhallen mit Bühnen in Goldingen und St. Gallenkappel.

Jedes Dorf hat sich sein Brauchtum, seine Traditionen und seine Vereinsaktivitäten mit Stolz und Freude bewahrt.


Verkehrsmittel

Eschenbach ist schienenfrei. Im Bus-Takt gelangt man mittels direkter Verbindungen in kurzer Zeit nach Rapperswil-Jona, dem Dienstleistungszentrum der Region, nach Uznach und nach Rüti ZH oder über den Ricken nach Wattwil, wo die Kantonsschule angesiedelt ist. Mit der S-Bahn erreicht man ab mehreren Stationen in der Nachbarschaft (Rapperswil, Jona, Rüti) in einer guten halben Stunde die Stadt Zürich.

Eschenbach ist durch die beiden Anschlüsse in Neuhaus und Jona direkt mit dem Netz der nationalen Hochleistungsstrassen verbunden.


Erholung vor der Haustür

Ein Grossteil der Gemeindefläche von 54,89 km2 ist grün: Wiesen und Wälder, Riede, Weiher und Bäche, mit zahlreichen Rad- und Wanderwegen durchsetzt, ebenso mit vielen natürlichen und baulichen Sehenswürdigkeiten bereichert. Und selbstverständlich fehlen auch Sportanlagen nicht. Mit dem Sport- und Freizeitzentrum Atzmännig und dem über Wald ZH erschlossenen Skigebiet Oberholz verfügt Eschenbach gleich über zwei familienfreundliche Skigebiete innerhalb der eigenen Gemeinde. Auch in der warmen Jahreszeit lohnt sich der Atzmännig mit der Sommer-Rodelbahn und vielen weiteren Attraktionen als Ausflugsziel. Die Hügel und Berge rund um das Goldingertal eignen sich ideal für Wanderungen.


Landluft...

In Eschenbach mit all seinen Ortsteilen ist die Landluft noch Wirklichkeit. In der vielgestaltigen Landschaft lässt es sich gut leben. Mit zirka 160 Bauernhöfen und rund 420 Arbeitsplätzen in der Urproduktion hat die Landwirtschaft einen bedeutenden Stellenwert inne. Den Grossteil der insgesamt rund 3'900 Arbeitsstellen bieten indes die rund 500 Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe.


...in Stadtnähe

Vorteilhafte Wohnlagen, eine solide Infrastruktur, gute Busverbindungen (Anschluss an die Zürcher S-Bahn) sowie die wirtschaftliche Orientierung auf die nachbarliche Agglomeration Rapperswil-Jona und auf das Gebiet Zürichsee und Zürcher Oberland machen die Gemeinde Eschenbach zum attraktiven Lebensraum. Die Siedlungsentwicklung gedeiht gut und trotzdem massvoll. In den letzten Jahrzehnten ist die Einwohnerzahl insbesondere in den Ortsteilen Eschenbach, Neuhaus und St. Gallenkappel stetig gestiegen.


Ein Blick zurück

Die Besiedlung des Gemeindegebiets von Eschenbach ist seit der Hallstattzeit nachzuweisen. Älteste Zeugen der Kultur bilden die im Jahre 1950 auf dem Balmenrain entdeckten Hügelgräber mit Funden, die menschlichen Aufenthalt in der frühen Eisenzeit des 8. - 7. Jahrhunderts vor Christus belegen. Die erste urkundliche Erwähnung Eschenbachs datiert auf das Jahr 775 n. Chr. zurück.


Gemeindevereinigung

Nachdem die Politischen Gemeinden Eschenbach, Goldingen und St. Gallenkappel seit Jahren eine immer intensivere Zusammenarbeit pflegten, entschieden sie am 8. April 2010 an den Bürgerversammlungen, eine Gemeindevereinigung vertieft zu prüfen. Vorausgegangen war bereits die Vereinigung der drei Primarschulgemeinden und der Oberstufenschulgemeinde Oberer Seebezirk zur Schulgemeinde Eschenbach-St. Gallenkappel-Goldingen (ESGO) per 1. Januar 2009. An der Urnenabstimmung vom 11. September 2011 beschlossen die Bürgerschaften der Gemeinden Eschenbach, Goldingen und St. Gallenkappel sowie der Schulgemeinde die Vereinigung zur neuen Einheitsgemeinde Eschenbach, wie sie seit dem 1. Januar 2013 besteht.